Über uns

Als Dozenten bieten wir seit 2008 Fortbildungen zum Thema neurogener Dysphagien an. Neurologos haben wir 2010 gegründet. Unser Ziel ist es, Logopäden und fachnahe Berufsgruppen über neurologische Störungsbilder wie Dysphagie, Aphasie und Sprechapraxie aufzuklären und fortzubilden.

Unsere Idee, eigene Fortbildungen anzubieten entstand durch die Erfahrungen aus unserer täglichen Arbeit bei der klinischen und ambulanten Betreuung neurologischer Patienten. Dabei wurden wir mit den besonderen Anforderungen bei der ambulanten Behandlung von Dysphagiepatienten konfrontiert.

Es entstand der Wunsch, eine speziell auf ambulant tätige Logopäden zugeschnittene Fortbildung anzubieten. Dieses konnten wir 2008 erstmals in unserem Grundlagenseminar umsetzen.

Auf unseren Fortbildungen stießen wir auf ein großes Interesse an neurologischen Störungsbildern, so dass wir nun auch das Thema Sprechapraxie in unsere Seminarreihe aufgenommen haben.

Ein weiteres wichtiges Ziel unserer Arbeit ist die Förderung der Zusammenarbeit im interdisziplinären Team mit anderen Therapeutengruppen und medizinischen Berufen. In Zusammenarbeit mit Dr. Mario Prosiegel organisierten wir mehrere Dysphagietage in den Fachkliniken Hohenurach. Als weiteren Schritt haben wir unser Programm um ein interdisziplinäres Seminar ergänzt, in dem wir gemeinsam mit unserem Physiotherapeuten Ulrich Agster auf wichtige Haltungsaspekte in der Dysphagietherapie eingehen und diese praktisch üben.

Unser Team

Stefanie Schulz (links) ist als Logopädin seit 2004 in der neurologischen Abteilung der Fachkliniken Hohenurach beschäftigt. Von 2007 bis 2014 war sie in der Logopädischen Praxisgemeinschaft Mayer/Zinn in Münsingen tätig. Seit 2017 unterrichtet sie die Störungsbilder Dysphagie, Dysarthrie und Sprechapraxie an der IB Berufsschule für Logopädie in Tübingen. Berufsbegleitend absolvierte sie eine Weiterbildung zur Myoreflextherapeutin nach Dr. Kurt Mosetter. Stefanie Schulz lebt mit ihrer Familie auf der schwäbischen Alb.

Zusatzqualifikationen: funktionelle Dysphagietherapie, Bobath für Logopäden, Trachealkanülenmanagement, PNF, F.O.T.T., Transaktionsanalyse, Fortbildungen im Bereich medizinischer Soziologie, Anatomie und Psychologie sowie Physiologie, Fortbildung Praxisausbildung zur Supervision von Logopädieauszubildenden, Myoreflextherapeutin nach Kurt Mosetter


Jana Scholz (rechts) ist seit 2013 als leitende Logopädin in der neurologischen Abteilung der Fachkliniken Hohenurach angestellt und aktuell in Elternzeit. Davor war sie 2 Jahre als Lehrlogopädin für Aphasie, Dysarthrie, Dysphagie und Laryngektomie an der Privaten Berufsfachschule für Logopädie in Straubing tätig. Von 2005 bis 2011 arbeitete sie bereits als Logopädin in den Fachkliniken Hohenurach und betreute zudem von 2007 bis 2011 ambulant neurologische Patienten in der Logopädischen Praxis Zillmann in Pfullingen. Sie unterrichtet ebenfalls seit 2017 die Störungsbilder Dysarthrie und Laryngektomie an der IB Berufsschule für Logopädie in Tübingen. Jana Scholz hat sich mit ihrer Familie im Aichtal niedergelassen.

Zusatzqualifikationen: funktionelle Dysphagietherapie, Bobath für Logopäden, PNF, Stimulationstechniken, Melodische Intonationstherapie, Trachealkanülenmanagement, Transaktionsanalyse